Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Kinderwunsch nach Brustkrebs
Aktuelle Zeit: 21.02.18, 12:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kinderwunsch nach Brustkrebs
BeitragVerfasst: 21.01.18, 13:17 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.01.18, 13:05
Beiträge: 1
Hallo, ich 37 Jhre bin neu hier. Im September 2013 bekam ich die Diagnose Brustkrebs Her2 neg. Da ich und mein Partner haben drei Kinder 19, 13 und 9 Jahre alt. Wir hatten 2013 keinen Kinderwunsch deswegen auch keine Maßnahmen getroffen nu sind ca. 4 Jahre vergangen und wünschen und doch noch ein Kind. Wie sind die Erfahrungen hier nach Brustkrebs Kinderwunsch ohne vor Maßnahmen. Gibt es hier Frauen die nach Brustkrebs Kinder bekommen haben?


Therapie waren primäre Chemo 6x FEC darauf folgte die OP brusterhaltend und die Bestrahlung. habe ein Jahrlang Zoladex und Tamoxifen bekommen (auf eigenen wunsch abgesetzt) und bis heute alle Kontrollen TipTop.



Termin habe ich Gemacht in der Kinderwunsch Klink.

Nu ist es das ich am 15.1. meine Periode bekomme hätte müssen, lässt aber auf sich warten. Mein Zyklus ist immer super Pünktlich +/- 1 Tag.

5 Tage drüber sst ist Negativ. meine fruchtbarentage waren vom 28.12. Bis 3.1.
da haben wir auch geherzelt der letzte GV war am 11.1.

Test müssten eigentlich Positiv sein wenn es geklappt haben sollte, oder zeigt noch nicht an weil Eisprung sich verschoben . Hmmm ich war noch nie so lange drüber.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kinderwunsch nach Brustkrebs
BeitragVerfasst: 21.01.18, 13:39 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11358
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
wenn die fruchtbaren Tage wirklich um die Jahreswende stattfanden, müsste auf jeden Fall ein Test im Fall einer SS positiv reagieren.
Zudem verschiebe ich das Thema in das Forum Brustkrebs, dort wird es m.E. besser aufgehoben sein um evtl. Antworten zu erhalten.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!